Leiden-schafft zum Hip-Hop

Infos im Netz unter:
http://jh-essen.de/aktuelles/jhe-artikel/eintrag/1122/
www.facebook.com/fairrappt

Schulvorstellung mit Regisseur Mirza Odabasi

Mittwoch 24.02.2016 um 10.00 Uhr im Filmstudio
Eintritt kostenlos

Die Filmvorstellung geht von 10 Uhr bis 12 Uhr
einschließlich einer Diskussion Regisseur Mirza Odabasi.

Anmeldung für Klassen ab Stufe 9 per E-Mail unter fairrappt@jh-essen.de

 

Leiden-schafft" zum Hip-HopIm Rahmen von "Fair ... rappt! 4" der Jugendhilfe Essen (JHE) findet am 24. Februar 2016 eine kostenlose Schulveranstaltung zum Film „Leiden-schafft“ im Essener Glückauf-Filmstudio statt. Der sozialkritische Dokumentarfilm von Mirza Odabasi beleuchtet den Hip-Hop in Deutschland, seine Anfänge und den oftmals steinigen Weg zum Erfolg. "Leiden-schafft" beschreibt soziale Ungerechtigkeit, Fragen nach Zugehörigkeit und Herkunft – mal als Auseinandersetzung mit der eigenen Identität, mal als dürftig verhüllter Alltagsrassismus von außen. Von der Kreuzberger Legende Killa Hakan bis hin zur Münchner Rapperin Ebow und dem bekannten Künstler Marteria teilen viele Talente ihre Erfahrungen in „Leiden-schafft“. Auf der Suche nach der Antwort auf die Frage „Was ist das überhaupt: Türke sein, Deutscher sein? Berliner sein, Kreuzberger sein?“, beleuchtet der Film verschiedene Facetten rund um Zugehörigkeit und porträtiert zahlreiche Künstler. Dabei treffen nicht selten Realität und Traum aufeinander. Während auch die hässlichen Seiten des Hip-Hop-Geschäfts Anklang finden, zeigt der Dokumentarfilm, dass der Weg zur Identitätsfindung steinig ist.

 

 

wochenprogramm links Wochenprogramm